www.poeci1.de

Erstbeschreiber




Pierre André Latreille (* 20.11.1767 in Brive la Gaillarde; † 6.2.1833 in Paris)
Im Jahre 1804 beschrieb der französische Entomologe Mygale fasciata. Mygale war die damals gebräuchliche Sammlungsgattung für Vogelspinnen. Durch verschiedene Nomenklaturregeln wurde im Laufe der Jahre daraus Poecilotheria fasciata, die Typusart der Gattung. Weitere Infos zu ihm bei Wikipedia: de.wikipedia.org/wiki/Pierre_Andr%C3%A9_Latreille



Reginald Innes Pocock (4 März 1863 – 9 August 1947)
Reginald der Vorname, Innes Pocock ist der Nachname.
Pocock studierte Zoologie am University College of Bristol. 1885 wurde er Assistent am National History Museum in London. Er war verantwortlich für die Sammlungen von Vogelspinnen (Theraphosidae) und Tausendfüßern (Myriapoda). Von 1904 bis zu seiner Pensionierung im Jahre 1923 war er Leiter des Londoner Zoos. Anschließend arbeitete Pocock als freiwilliger Wissenschaftler in der Abteilung für Säugetiere im Natural History Museum. In 18 Jahren am Museum veröffentlichte er ganze 200 Papers, beschrieb alleine 300 - 400 Millipede Arten. Am 1. Juli 1889 heiratete er Constance Osborne. Zusammen hatten sie 5 Kinder; die ersten 4, eine Tochter und drei Söhne, starben jedoch schon im Kindesalter. Über den vierten Sohn, Constantine Innes Pocock, ist kaum etwas bekannt. Sein Bruder spielte Rugby und sein Großvater war Marinekapitän. Am 4. Mai 1911 wurde Pocock Mitglied („Fellow“) der Royal Society. (Quelle: Wikipedia)
Von ihm beschriebene Poecilotheria Arten: P. subfusca (1895), P. striata (1895), P. ornata (1899), P. rufilata (1899), P. regalis (1899), P. metallica (1899), P. formosa (1899), P. miranda (1900).
 


Foto: Bibliotēkas dārgumi - Latvijas Universitāte
Embrik Strand
(2.6.1876 – 3.11.1947) war ein norwegischer Entomologe und beschrieb einzig P. uniformis im Jahre 1913.



Andrew Smith ist ein britischer Entomologe und derzeit sehr engagiert in Sachen Poecilotheria. Er beschrieb im Jahre 2004 Poecilotheria hanumavilasumica, die er selbst entdeckte. 2006 wurde P. tigrinawesseli von ihm beschrieben. Er fand damals auf seinen Reisen Poecilotheria metallica, die bis dato nur als Alkoholleiche vorhanden war. Ein wirklich sehr netter Mann, der gerne mal eine Zigarre raucht. Chairman bei der British Tarantula Society.




Peter Kirk - 1962 in Gibraltar geboren. Body Piercer. Er hat den 5. Dan in Shotokan Karate. Er studierte Ökologie und Zoologie von 1980 - 1983 an der Universität von Cardiff. Vogelspinnen pflegt er seit 1984. Seine erste Poecilotheria (P. regalis) bekam er Ende der 80er, sofort als sie ins Hobby gelangten. Darauf folgten schnell weitere Poecis, P. fasciata, P. ornata und P. smithi, welche er damals von Peter Klaas (ein Pionier der Poecilotheria Fans, Leiter des Kölner Tropenhaus im Zoo) bekam. Er beschrieb 1996 Poecilotheria smithi, dessen Typusmaterial ebenfalls von Klaas stammte und 2001 Poecilotheria pederseni (inzwischen Synonym von P. vittata). Heutzutage pflegt er nur eine kleine Anzahl ausgewählter Poecis. Ein wirklich sehr netter, hilfbereiter Zeitgenosse.
 


Ranil Nanayakkara ist Erstbeschreiber von P. rajaei. Er studierte in England an der Oakwood School Horley, Surrey und lebt in Colombo (2016). Dort ist er beschäftigt bei BEAR - Bio Diversity Education and Research.


73416 Besucher (225298 Hits)