www.poeci1.de

regalis


regalis   =   königlich
Synonym : Ornithoctonus gadgili (Tikader 1977)
Lokale Namen : Koli, Bokhydmamu, Botkill
Erstbeschreibung : Pocock, 1899
Herkunft : Süd & West Indien - Madras, Matheran, Nilgiri Hills, Ost Ghats, Nordkonkan, Dahuna / Thana District, Corrg
Körperlänge adult max. : Weibchen ca. 7 cm,  Männchen ca. 4-5 cm
Waldtyp : alle - von feuchter immergrüner Wald - laubabwerfender Trockenwald
Terrarienklima : 28° C - zwischen 70 & 80 % rLf , ich gieße den Boden und sprühe sporadisch
Höhenlage : Tiefland bis hin zu etwa 1000m
Zucht : einfach. Ich sprühe nach der Verpaarung für 2 - 4 Wochen etwas mehr und lasse das Becken von da an langsam austrocknen. Nach einer Trockenperiode von ca 4 - 6 Wochen werden die Parameter erhöht, also Temperatur und Luftfeuchte angehoben, das Klima verändert und somit das Weibchen hoffentlich zum Kokonbau angeregt. Der Kokonbau kann bis zu 1 Jahr später stattfinden, er enhält durchschnittlich ca. 100 - 150 Jungtiere, jedoch sind über 200 Stk möglich. Mein größter Kokon enthielt 242 Jungtiere.
Video (kopieren und in neuem Tab öffnen): https://www.youtube.com/watch?v=psGW5pTr0aY




Merkmale
/ Wissenswertes :
-
eindeutig erkennbar durch das beige Querband zwischen den Buchlungeneingängen vorne und hinten
-
 juvenile Tiere bekommen das Querband mit ca 2,5 - 3 cm Körperlänge.
- adulte Männchen behalten das Querband.
- die Poecilotheria spp. mit dem größten Verbreitungsgebiet
- P. regalis war die erste in Gefangenschaft gehaltene Poecilotheria spp. in Europa.
Das Tier wurde im 18. Jahrhundert von Mr. Carter, einem "Railway Engineer", in Madras in Feuerholz gefunden. Er gab die Spinne nach England  , wo sie im weltweit ersten Insektarium im Londoner Zoo (ZSL) ausgestellt wurde. Einige Jahre später jedoch forderte er das Tier zurück. Mit der Antwort sie sei gestorben und verschwunden, bekam Mr. Carter seine Poecilotheria niemals zurück..
130 Jahre später fand A. Smith die besagte Spinne in der Hope Collection in Oxford. Aber woher wußte Andrew daß es sich um die besagte Spinne handelte ? Ganz einfach, Andrew wußte daß der Zoo Angestellte von damals Mr. Watkins war. Sein Name ist auf dem Label der Spinne, was somit ein eindeutiger Beweis ist. Die Spinne wurde wohl zum Ausstopfen nach Oxford verkauft.
Fotos von A. Smith zeigen eine original Handzeichnung von damals und Fotos der besagten, ausgestopften Spinne:

English Story
The first live Poeci was collected by H. R. P. Carter - a Madras Railway engineer. It was found in firewood stacks
 He brought it back on leave - and presented to the world's first Insect House at London Zoo - ZSL.
The specimen was Poecilotheria regalis and died shortly afterwards.
Years later Carter asked what happened to it and was told that it had died and been lost.
130 years later I found the specimen in the Hope collection in Oxford.
Why do "We" know its the same spider?
The zoo keeper in charge of Inverts was a Mr Watkins - and Watkins name is on the specimen label.
It was an usual specimen - and when it died to stuffed it and sold it to the Hope Museum in Oxford.



                                                                                         Fotos: A. Smith - lovetarantulas.com
Museumsmaterial :
www.flickr.com/photos/bold_tarwo/16288691472/in/album-72157660132849142/
www.flickr.com/photos/bold_tarwo/16263598746/in/album-72157660132849142/

Weibchen adult



Männchen adult



ventral


Carapax



Spermathek


HABITAT 
Gujarat (Indien)


Karnataka (Indien)


Kerala (Indien) 


                                                                                                             Habitatfotos: H.Krehenwinkel

77805 Besucher (243159 Hits)