www.poeci1.de

spec. lowland


P.
spec lowland
Synonym : subfusca lowland form, bara
Erstbeschreibung :
spec. = nicht beschriebene Art
Herkunft : Kandy, Sri Lanka
Körperlänge adult max. : Extrembeispiele Weibchen bis 8 cm , Männchen ca. 4,5 cm
Terrarienklima : ca. 25° C bei 80 % rLf
Höhenlage :
300 - 600 m
Gruppenhaltung : gut geeignet
Zucht : Temperaturen konstant 26 - 28° C, der Bodengrund immer leicht feucht.
Video (kopieren und inneuem Tab öffnen): https://www.youtube.com/watch?v=l_ikHYubByg




Merkmale / Wissenswertes :
sie zählt durch ihre enorme Beinspannweite und Körperlänge zu den größten Arten dieser Gattung. Im Vergleich zu P. subfusca sind sie größer und heller. Sie wurde im Jahr 2005 von Herpetologen gefunden. 2006 tauchten die Tiere in der Tschechischen Republik auf unter dem Synonym - subfusca "lowland form".
2009 kündigten 2 Forscher etwas voreilig die Revalidierung von P. bara an und boten dieseTiere auch als solche auf dem Markt an. Diese Revalidierung wurde allerdings bis heute nicht veröffentlicht.
Die Tiere werden fälschlicherweise als P. bara gehandelt, jedoch hat die Bezeichnung keine wissenschaftliche Bedeutung.
Dieses Thema ist schier endlos und diese Seite zu dem Thema up2date zu halten fast unmöglich.
Das Typusmaterial von P. bara wurde inzwischen P. subfusca zugeordnet (Smith).
P. spec. lowland wird als eigene Art angesehen, allerdings reichen die taxonomischen Merkmale nicht aus, um diese als eigenständige Art zu klassifizieren.
- im Gegensatz zu subadulten P. subfusca Männchen, behalten P. spec. lowland  die Partellenfärbung .
So lassen sich Männchen der Art zuordnen.
Fotos P. bara Museumsmaterial: www.flickr.com/photos/bold_tarwo/16289821335/in/album-72157660132849142/
Weibchen adult



Männchen adult


Carapax



Habitat


                                                                                                                         Fotos: V. Harport


80542 Besucher (253041 Hits)